Team

Derzeit unterrichten folgende Lehrerinnen und Lehrer im Yoga Raum, hier kannst Du sie schon kennenlernen.


Anna Gehweiler

Anna Teacher

…ist nicht nur begeisterte, erfahrene und kompetente Yogalehrerin für Hatha, Vinyasa und Yin Yoga,
sondern auch Leiterin des Yoga Raums, mit dem sie einen Ort geschaffen hat, an dem Yoga mehr sein darf als traditionsreiches Gymnastizieren auf der Matte.
Ihr ist es wichtig, Ihren SchülerInnen einen Raum zur persönlichen Entfaltung zu bieten, an dem jeder und jede sein darf, wer oder was er ist, „Just be natural“ lautet ihr Motto.

Annas positive Lebenseinstellung, ihre offene und liebevolle Persönlichkeit und ihre schier unerschöpfliche Kreativität spiegeln sich in ihren Yogastunden ebenso wieder wie im
Yoga Raum selbst: das Große und das Kleine, Kunst und Körper, Seele und Selbst, alles gehört zusammen und prägt ein Umfeld, in dem Du Dich wohlfühlen und Dir nahe sein darfst.

Anna blickt auf 18 Jahre eigene Yogapraxis und 7 Jahre Intensives Unterrichten zurück, die ihr Leben so geprägt haben, dass Berufung und Beruf daraus geworden sind. Eine umfassende Ausbildung zur Yogalehrerin in der Sivananda-Tradition, die Ausbildungen zur Vinyasa-power-Trainerin und zur Surya Namaskar-Trainerin (Yoga&Fitness) bilden die breit aufgestellte Basis ihres Unterrichts, dazu kommen stetige Weiterbildungen/ Workshop besuche, in Vinyasa, Flow und Hatha Yoga bei namhaften LehrerInnen.
(u.a. Beate Cuson, Karo Wagner, Christina May, Moritz Ulrich).
Ihre Fortbildung im Yin-Yoga schloss sie 2016 bei Yogasanus, Alexandra Bitsch ab.
Im Jahre 2018 beendete sie eine Weiterbildung für Aerial Yoga in Berlin.

Annas freudvoller und abwechslungsreicher Unterricht ist sanft und kraftvoll gleichermaßen und enthält alle Elemente einer lebendigen und tiefen Yogapraxis.
Undogmatisch und frei… „Yoga ist unerschöpflich, vielseitig und bleibt immer spannend“, sagt sie. Und fasst damit gleichsam zusammen, was ihre SchülerInnen im Unterricht erwartet.


Anna has been practicing yoga since she was 21 and comes from an enriched yoga background.
After she finished her comprehensive training as a yoga instructor, she began teaching and training in the classical Hatha styles and Vinyassa flow yoga.
Sivananda yoga is a form of hatha yoga which focuses on preservation of health, wellness and vitality through relaxation of the mind and control of the breath. In Vinyasa Yoga asanas and breathing are synchronized.
Anna maintains that students can improve and benefit greatly through continual daily practice and practical yoga workshops; and thereby increase their understanding of physical health and deepen their pleasure in yoga practice.



Eva Frick

Yoga ist der Weg vom Unbewussten in die Bewusstheit, vom Unbekannten ins Vertraute, von Vorurteilen ins Wissen ebenso wie ins Nicht-Wissen. Die Reise, über den Körper zu entscheidenden Fragen des Lebens zu finden und auf der Matte den eigenen Antworten näher zu kommen ist die Grundlage Evas eigener Übungspraxis und die ihres Unterrichtens. Seit 2010 ist Yoga ein fester Bestandteil ihres Lebens und seit Anfang 2015 neben der eigenen Praxis auch das Unterrichten.
Geprägt wurde sie von Hatha, Vinyasa-Flow, Yin und Hot-Yoga, insbesondere aber vom Ashtanga Yoga in der Tradition Sri K. Pattabhi Jois und T. Krishnamacharyas. Sie unterrichtet sowohl dynamisches Hatha- und Vinyasa Yoga, sowie Ashtanga Mysore und Led Classes. Dabei steht im Vordergrund immer die Verbindung der Bewegung mit dem Atem, korrekte Ausrichtung und ausgewogene Unterrichtseinheiten, in denen weder An- noch Entspannung zu kurz kommen. Mit ihren Stunden möchte Eva den Praktizierenden immer auch etwas mitgeben, was sich in den Alltag übertragen lässt und diesen bereichert. Ihr Dank gilt allen Lehrern, die ihren Yogaweg bereichert haben und das immer noch tun, besonders Gudrun Haas, Chiara Castellan, Marcel Christen, Stephen Thomas, Dada Madhuvidyananda, Andrea Panzer, Everett Mason, Farzad Ahmadpour.

Yoga is the way from unconcious to conciousness, from the unknown to familiarity, from prejudice to knowing just as much as to not-knowing. This journey, that leads you through the body to crucial questions of life and coming closer to your own answers on the mat is the foundation of Eva’s own practice as well as of her teaching. Since 2010 Yoga has become an inherent part of her life and since the beginning of 2015 also the teaching.
She was influenced by Hatha, Vinyasa-Flow, Yin and Hot-Yoga, but especially by the Ashtanga Yoga in tradition of Sri K. Pattabhi Jois and T. Krishnamacharya. She teaches dynamic Hatha as well as Vinyasa Yoga and also Ashtanga Led and Mysore style classes. To connect all movement to the rhythm of the breath, proper alignment and a good balance between tension and relaxation are the essence of her lessons. Eva seeks to give to the practicioners something to take from the lesson into their daily life. She’d like to express her gratitude to all teachers enriching her path so far and still doing so, especially Gudrun Haas, Chiara Castellan, Marcel Christen, Stephen Thomas, Dada Madhuvidyananda, Andrea Panzer, Everett Mason, Farzad Ahmadpour.


Miguel Prieto-Valle

Everyday I feel lucky to have yoga in my life, since I came into it by accident. I started practicing as physical therapy, to recover and develop new strength, balance and flexibility for my other sports and activities. What I found was an endless opportunity to learn about and connect with the body, mind and spirit.

Since 2013 my classes develop mindfulness of body and breath using simple poses and concentration techniques to build a robust and relaxing practice. Modifications are offered to provide the appropriate level of challenge and support to meet individual needs. Questions and feedback are always welcome.

I like to end my sessions with gratitude. I’m thankful to be on this path where I’m able to help others achieve their goals, find inspiration for new ones, trust themselves to explore, while expanding self-awareness and practicing peace, harmony and love


Nicole Stutzki


Das erste Mal in Berührung mit Yoga gekommen bin ich während meiner
Studienzeit als ich einen Yogakurs im Uni-Sport belegte. Von da an hat Yoga
mich in meinem Leben begleitet – sei es, um mich vor Prüfungen zu
beruhigen, Verspannungen vom vielen Sitzen am Schreibtisch zu lösen, mehr
Beweglichkeit und Kraft zu entwickeln oder in stressigen Zeiten wieder in
meine Mitte zu finden.

Mit der Zeit entstand in mir der Wunsch tiefer in die Yoga-Praxis und Yoga Philosophie einzutauchen und ich beschloss eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen. Diese habe ich über 2 Jahre hinweg im Yoga-und Ayurveda-Zentrum Tübingen absolviert. Meine Begeisterung für Yoga wurde vollends entfacht und bereichert nun Tag für Tag mein Leben. Es war der Beginn einer wundervollen Reise, die noch lange nicht zu Ende ist. Yoga hat mir dabei geholfen mich ausgeglichener und zufriedener zu fühlen, mehr Vertrauen in meinen eigenen Weg zu gewinnen und eine positive Lebenseinstellung zu entwickeln. Ich habe auch erfahren, dass Yoga viel mehr ist, als die körperliche Praxis. Es geht vor allem darum zu lernen, achtsam und bewusst im gegenwärtigen Moment zu sein, den Geist zur Ruhe kommen zu lassen und liebevoll mit sich selbst umzugehen. Diese Erfahrungen möchte ich gern weitergeben.

In meinen Yogstunden ist es mir wichtig, einen Raum zu schaffen, der es erlaubt, zur Ruhe zu kommen, in sich selbst und den eigenen Körper hineinzuspüren und den Alltag für einige Zeit vergessen zu können. Ich unterrichte ein sanftes, ganzheitliches Hatha-Yoga, welches auch für Einsteiger geeignet ist. Dabei kombiniere ich Körperhaltungen Atemübungen, Meditationen und Entspannungsübungen in einem ausgeglichenen Verhältnis miteinander.

*„Wenn wir im gegenwärtigen Moment sind, lösen sich alle Sorgen auf und wir tauchen ein in das Wunder des Lebens“

(Thich Nhat Hanh, buddhistischer Zen-Meister)*


Patricia Denechere

Im Jahr 2018 habe ich meine 4-jährige Ausbildung zur Yogalehrerin an der Yogaschule Yogasaram in Frankfurt am Main abgeschlossen. Ich unterrichte in der Tradition Krishnamancharyas. Dies sind Atemgeführte Bewegungen. Die Technik sollte dem oder der Übenden auf unsere Bedürfnisse und Schwierigkeiten angepasst werden. Auf diese Art und Weise lernen wir auf eine lebendige Weise unseren Körper und Geist sowie unsere Stärken und Schwächen kennen.

komme aus Mainz und wohne seit 1 Jahr im Raum Stuttgart. In meinen ersten beiden Berufen bin ich Kosmetikerin mit (Spezialausbildung nach Gertraud Gruber) und Ayurvedatherapeutin. Ich arbeitete in einigen Namenhaften Hotels wie die Gertraud Gruber Schönheitsfarm am Tegernsee, Bollant´s im Park in Bad Sobernheim, Robinson Club Cala Serena auf Mallorca sowie Robinson Club Jandia Playa auf Fuerteventura und Hyatt Regency in Mainz. Seit 7 Jahren bin ich selbstständig tätig und hatte ein kleines Ayurveda – und Kosmetikinstitut in Mainz. Ab März 2019 werde ich in Stuttgart-West in einer Praxisgemeinschaft mit einer Osteopathin tätig sein.


Leni Heim

Yoga ist für mich das Loslassen und Abschalten von all den Dingen, mit denen wir uns im Alltag immer und immer wieder beschäftigen, dieses Gefühl zu haben sich einfach gehen lassen zu können – den Körper sowie den Geist – neue Kraft und Energie tanken, das ist der Schlüssel zum Glück.
Ich selber treibe gerne und viel Sport – Sport war und ist schon immer großer Bestandteil meines Lebens und gerade hier habe ich zu schätzen gelernt, wie sehr Yoga als perfekter Ausgleich ganz besonders zu meiner weiteren Leidenschaft, dem Laufen, dienen kann. Durch die bewusste Aufmerksamkeit auf die Atmung kann Ruhe in uns Menschen einkehren, sodass die Bewegungen ganz von selbst passieren – so entsteht eine unglaubliche Kraft. Es entsteht ein Kontrast zur Hektik des Alltags und auch des Sporttreibens. Genau deshalb begleitet mich meine Yogapraxis seit vielen Jahren und bereichert mein Leben immer wieder aufs Neue.
Besonders durch meine Ausbildung zur Vinyasa Flow Yogalehrerin im Jahr 2018 habe ich gelernt achtsamer, bewusster durch das Leben zu gehen und genau dieses Gefühl möchte ich beim Unterrichten vermitteln. Durch eine intensive Praxis wird es jedem möglich sein sich selbst und seinen Körper auf einer tiefen, intensiven Ebene zu begegnen und auf eine gewisse Art neu kennen zu lernen. Jeder soll die Möglichkeit haben, sich an dieses wunderbare Gefühl heran tasten zu können.


Jana Lang

Meine Yoga-Reise begann 2013 und führte mich von Kundalini Yoga über Vinyasa, Yin und Iyengar hin zum Hatha Yoga. Nach meinem Informatik-Studium arbeitete ich als IT-Beraterin in Kalifornien, wo meine Leidenschaft fürs Yoga endgültig entfachte und ich meine Yoga-Praxis intensivierte. Seitdem ist Yoga ein fester Bestandteil meines Lebens und ein Zufluchtsort in allen Lebenslagen. Als ich 2018 nach Tübingen kam, um mein Master-Studium zu beginnen, entschloss ich mich, den nächsten Schritt zu gehen und eine Ausbildung zur Hatha-Yoga-Lehrerin zu absolvieren.

Yoga heißt für mich, dass ich genau so sein kann, wie ich bin. Dass ich nicht bewerte, sondern still beobachte, was in meinem Körper und Geist passiert. Auf meiner Yogamatte habe ich nicht nur Lösungen zu scheinbar unlösbaren Problemen gefunden, sondern bin auch auf meine kreativsten Ideen gekommen. Ich habe Ruhe gefunden, wenn alles um mich herum hektisch und laut war, aber auch Bewegung, wenn ich mich unausgeglichen fühlte. An manchen Tagen hilft mir meine Yoga-Praxis, mich zu erden. An anderen Tagen lässt sie mich frei und leicht fühlen.

In unseren gemeinsamen Yogastunden möchte ich meine Leidenschaft fürs Yoga teilen und dazu einladen, im Moment anzukommen und sich selbst besser kennenzulernen. Ich lege viel Wert auf die Verbindung von Atem und Bewegung und übe und unterrichte nach dem Prinzip Sthira & Sukha (Stabilität und Leichtigkeit). Dazu schaffe ich eine Balance von kraftvollen, auch teils dynamischen Körperhaltungen und Momenten der Stille und des In-sich-Kehrens.



Yogalehrerinnen und Lehrer sind uns immer willkommen. Bei uns kannst Du Dich mit all Deinen Fähigkeiten und Deiner ganzen Persönlichkeit einbringen. Der Yoga Raum ist mehr als nur ein Studio, in dem Du Deine Unterrichtspraxis ausüben kannst. Wenn Du Lust hast, den Yoga Raum als Ort einer lebendigen Yogapraxis mitzugestalten, eigene Ideen in einem wunderschönen Studio mit tollen KollegInnen dauerhaft und zuverlässig umzusetzen und Dich in einem vielfältigen Team geschätzt und aufgehoben zu fühlen, bist Du bei uns richtig.



Photography: Tatjana Coralie Klytta