Einführungs-Workshop „Sanskrit“

Samstag 18. Juli & Sonntag 19. Juli 2020
10:00 – 17:00 Uhr

Für alle, die sich für die Feinheiten im Yoga interessieren.

Ganz gleich welches Vorwissen Du besitzt,
dieser Kurs richtet sich an alle.
Yogaschüler sowie Yogalehrer, die Ihr Wissen erweitern möchten.

12 Stunden Workshop.


Es begegnen Dir in der Yogapraxis immer wieder Wörter wie:
Asana, Chakra, Prana, Namaste…

Sanskrit gehört zu einem grundlegenden Bestand der Yoga Praxis und eröffnet Dir gutes Grundwissen und neue Bereiche im weiten Feld des Yoga.
Dieser zweitägige Kurs wird Dir einen Einblick in die Struktur dieser faszinierenden Sprache eröffnen und die Verbindung zum ganzen Aspekt des Yoga vertiefen.


Zum Inhalt:

Alle alten Grundtexte des Yoga sind auf Sanskrit verfasst: Patanjalis Yogasutras, die Gherandasamhita, Svatmaramas Hathayogapradipika, die Bhagavadgita, die Upanischaden und viele andere einflussreiche Texte. Das Sanskrit, die Sakral-, Literatur- und Wissenschaftssprache der alten Inder, ist die mit am frühesten belegte indogermanische Sprache, die mit fast allen [alten und gegenwärtigen] europäischen Sprachen genetisch verwandt ist. Sie fasziniert durch ihren Wohllaut, ihre Durchsichtigkeit und ihren Formenreichtum. Die unübersehbare, auf Sanskrit überlieferte Literatur übertrifft an Umfang bei weitem alles, was uns von den alten Griechen und Römern bekannt ist.

Wer sich tiefer mit den religiösen und philosophischen Traditionen Indiens befassen und sich nicht nur auf – teils sehr fragwürdige – Übersetzungen verlassen will, kommt kaum umhin, sich mit dem Sanskrit zu befassen. 

Unser Kurs wird uns die Struktur und Aussprache des Sanskrit nahe bringen. Dazu gehört auch die sinnliche Erfahrung der gemeinsamen Rezitation

Natürlich wird auch genug Raum bleiben, um auf die individuellen Interessen der TeilnehmerInnen einzugehen. 


Unser Lehrer Peter Delion: 

In den letzten Jahren hat Peter immer wieder als Sanskritlehrer gearbeitet: an der Universität, aber auch im Dienste verschiedener Yogaschulen.

Er hat Indologie, Vergleichende Sprachwissenschaft und Geschichte studiert und verfügt über mehrjährige Lehrerfahrung. Sein wissenschaftlich-akademischer Zugang ist ein guter – aber nicht der einzige – Ausgangspunkt, um kritisch und möglichst unbeeinflusst an die alten Sanskrittexte heranzugehen. 


Die Workshop-Zeiten sind Samstag und Sonntag:
10:00 (Kleine Yoga Einheit 10 – 15 min) Sanskrit Workshop
12:30 Mittag Pause
13:30-17:00 (Kleine Yoga Einheit 10 – 15 min)  Sanskrit Workshop


Anmeldung & Preise:

Früh-Buchen bis 1. Mai 2020, 215 Euro.
Ab 2. Mai, 225 Euro.
Späteste Anmeldung bis 5. Juli 2020, 230 Euro.
Mindestens 5 TeilnehmerInnen vorausgesetzt.

Bitte Mitbringen: Etwas zum Schreiben, bequeme Kleidung.

Auf Wunsch mit Teilnahmenachweis.
Bitte in der Anmeldung reinschreiben.

Die Anmeldung ist hier ONLINE möglich…

oder per E-Mail:

Dein Name

Deine E-Mail-Adresse

Deine Nachricht


Wir erheben, verarbeiten und nutzen die Daten,
die Du in dieses Formular eingibst, gemäß unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Du auf den Button “Senden” drückst erklärst Du dich damit einverstanden.


Kommentare sind geschlossen.